In Israel leben noch rund 179.000 Holocaustüberlebende im Alter von 75 Jahren oder älter. Etwa ein Viertel von ihnen lebt unterhalb der Armutsgrenze. Neben den Bewohnern unseres Haifa-Heims für bedürftige Holocaustüberlebende helfen wir auch hunderten weiteren auf Hilfe angewiesenen Holocaustüberlebenden im ganzen Land. Beispielsweise unterstützen wir seit Kurzem in Haifa eine telefonische Anlaufstelle für einsame und alleinlebende Holocaustüberlebende, die praktische Hilfe brauchen. 

In Haifa leben mehr Überlebende der Schoah als in irgendeiner anderen Stadt in Israel. Deshalb ist es besonders gut, dass die ICEJ die telefonische Anlaufstelle für Holocaustüberlebende in Haifa unterstützen kann. Sie wird vor allem von Freiwilligen aus allen Bereichen der israelischen Gesellschaft betrieben, von Soldaten, Polizisten, Studenten, Senioren, Juden und Arabern, die ihre Zeit dafür einsetzen wollen, um hilfsbedürftige ältere Menschen in ihrer Nachbarschaft zu unterstützen.
Das Zentrum ist rund um die Uhr geöffnet, die überlebenden können sich bei Bedarf jederzeit melden. Die Mitarbeiter hören sich ihre spezifischen Anliegen an und sorgen dafür, dass ihnen geholfen wird. 

Weitere Zentren sollen in anderen Teilen des Landes folgen. Wenn genügend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, wird das nächste Zentrum hoffentlich in Jerusalem eröffnet werden. Bitte helfen Sie uns, unseren Hilfsdienst für bedürftige Holocaustüberlebende in Israel auszuweiten.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Verwendungszweck: Hilfe für Holocaustüberlebende
Link zur Spendenseite