Online-Laubhüttenfest der ICEJ 2020

Online-Laubhüttenfest der ICEJ vom 2.-8. Oktober 2020

Die Teilnahme am Online-Laubhüttenfest ist weiterhin möglich. Bis zum 31.12.2020 können die Anmeldepakete „40 Jahre ICEJ-Spezial“ (99,99$/ Fr. 100.-) und „Israel segnen“ (149,99$/ Fr. 150.-) erworben werden.

Die Liveübertragungen und rund 80 Online-Seminare, Lobpreis-Videos und virtuelle Israel-Touren stehen Ihnen auf Abruf zur Verfügung.

Anmeldung zum Online-Laubhüttenfest (englischsprachiges Formular)

Hilfe zum Laubhüttenfest-Portal
Infos zu den Livestreamsendungen
An wen kann ich mich wenden, wenn ich nach der Registrierung Fragen zum Online-Laubhüttenfest habe? (FAQ)

Wenn Sie keine Kreditkarte zur Zahlung besitzen, Schwierigkeiten bei der englischen Registrierung auftreten, wenden Sie sich bitte ans ICEJ-Büro : info@icej.ch Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Mit erfolgreichem Abschicken des Formulars sind Sie registriert und erhalten etwas zeitverzögert Mailings aus Jerusalem, zuletzt die Zugangsdaten zum Login auf der virtuellen Plattform. Bitte schauen Sie auch im Spam-Ordner, ob nicht versehentlich dort die erwarteten Zugangsdaten gelandet sind. Danke! 


Das Laubhüttenfest feiern –
Inmitten einer herausfordernden Zeit

Feiern Sie mit uns das Online-Laubhüttenfest der ICEJ

Als die ICEJ sich Ende 2019 auf das Laubhüttenfest 2020 vorzubereiten begann, bei dem wir unser 40-jähriges Bestehen feiern wollten, wussten wir noch nicht, welche Auswirkungen das Coronavirus nur wenige Monate später auf Israel und die ganze Welt haben würde. Weiterlesen


Eine besondere Gelegenheit, Israel zu segnen

„Am fünfzehnten Tage des siebenten Monats, wenn ihr die Früchte des Landes einbringt, sollt ihr ein Fest des HERRN halten sieben Tage lang.“
(3. Mose 23,39)

Sukkot, das Laubhüttenfest, ist eines der großen Erntefeste Israels, an dem die größte, kostbarste Ernte des Jahres gefeiert wird: Weintrauben, Oliven, Granatäpfel und andere Baumfrüchte. In dieser Zeit wird die Ernte abgeschlossen und das Volk Israel versammelt sich in Jerusalem, um Gott für ein weiteres Jahr der Treue und Versorgung zu danken. Israel gedenkt daran, wie der Herr sie einst wie ein Vater durch die Wüste führte und sich um jedes Detail ihres Lebens kümmerte. Ihre Schuhe und Kleidung zerfielen nicht und keiner wurde krank, weil Gott ihr guter Versorger war!

Als Zeichen ihrer Dankbarkeit brachten die Israeliten bereits zu biblischen Zeiten besondere Opfer nach Jerusalem. Wir möchten Sie ermutigen, eine besondere Gabe nach Jerusalem zu senden, um Gott Ihre Dankbarkeit für ein weiteres Jahr seiner Treue zu Ihnen auszudrücken!

Wenn Sie dieses Jahr zum Laubhüttenfest eine besondere Dankesgabe für Gottes Segen geben wollen, bitte „Laubhüttenfest“ angeben. Herzlichen Dank!

Zum Spendenportal


WARUM CHRISTEN DAS LAUBHÜTTENFEST FEIERN

Ein prophetisches Zeichen

Von:  Dr. Jürgen Bühler, ICEJ-Präsident
Veröffentlicht:  1. September 2020

Foto: ICEJ, Christen aus Deutschland in einer Laubhütte

Es ist ein grossartiges prophetisches Zeichen unserer Zeit, wenn Christen aus aller Welt zu Sukkot, dem Laubhüttenfest, in Jerusalem sind – eine starke Vorausschau auf noch herrlichere Tage, die kommen werden.

Der Rat des Rabbis

Als Merv und Merla Watson 1979 die erste christliche Laubhüttenfestfeier in Jerusalem planten, waren sie unsicher, wie die Völker dieses biblische Fest feiern sollten. Deshalb baten sie einen israelischen Rabbi um Rat. Als sie gerade gehen wollten, rief der Rabbi sie zurück: „Mr. und Mrs. Watson, dass Sie als Nichtjuden mich um Vorschläge für Ihre Sukkotfeier bitten, ist sehr ungewöhnlich. Unsere Propheten verkünden, dass in der messianischen Zeit alle Völker nach Jerusalem kommen werden, um dieses Fest mit uns zu feiern. Als Sie mich heute fragten, wie Sie Sukkot feiern sollen, hörte ich die Schritte des Messias näherkommen.“

Den Weg bereiten

Die ICEJ hat das Vorrecht, diese einzigartige Feier des Laubhüttenfestes nun schon seit 40 Jahren zu organisieren. Es ist nicht einfach eine weitere christliche Konferenz, sondern eine prophetische Proklamation für Israel und die Kirche, dass der Messias bald kommt. Letztendlich geht es um Jesus – nicht um uns, nicht einmal um Israel, sondern um den König, der wiederkommt. Gemäss dem diesjährigen Thema „Bereitet den Weg für den Herrn“ wollen wir beim ICEJ-Laubhüttenfest 2020 den Weg für Jesus, den König aller Könige, bereiten, der zurückkehrt in seine Stadt: Jerusalem.